Die französische Datenschutzbehörde CNIL beschreitet weiter den eingeschlagenen Weg. Nachdem im Januar 2019 bereits ein Bußgeld gegenüber Google über 50 Millionen € ausgesprochen wurde, erfolgt nunmehr die Bekanntgabe, dass Google und das Tochterunternehmen Google Ireland ein weiteres Bußgeld in Höhe von 100 Millionen € erwartet. Auch die Amazon Tochter Amazon Europe Core soll mit einem Bußgeld in Höhe von 35 Millionen € belegt worden seien. Die Unternehmen sollen ohne vorherige Einwilligung der Nutzer und ohne entsprechende Information Werbecookies auf den jeweiligen Computern der Nutzer platziert haben.

Gegen die Bußgelder können die betroffenen Unternehmen natürlich vorgehen, wobei erwähnt bleiben sollte, dass das im Januar 2019 verhängte Bußgeld über 50 Millionen € zwischenzeitlich gerichtlich bestätigt wurde.

Jedes Unternehmen sollte seine entsprechenden Einstellung auf der Webseite prüfen, da die Gefahr einer Aufdeckung eines Datenschutzverstoßes sehr groß ist. einzelne Aufsichtsbehörden haben bereits angekündigt, Webseiten verschiedenster Unternehmen hinsichtlich der Einstellung im Bezug auf Cookies zu prüfen.

Hier geht es zu der offiziellen Mitteilung der französischen Datenschutzbehörde.

So erreichen Sie uns

Adresse
Aachener Straße 75
50931 Köln
©LR Datenschutz GmbH