#Auskunftsrecht #DSGVO #Betroffenenrechte

Das AG Wertheim hat mit seinem Beschluss vom 12.12.2019 (1 C 66/19) ein Zwangsgeld i.H.v. 15.000,00 € gegen ein Unternehmen verhängt, welches nicht bzw. nicht richtig die Betroffenenrechte gem. Art. 15 DSGVO beachtet hat. Das Gericht sah die erteilte Auskunft als nicht in „präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache“ erteilt an. Insbesondere die Auskunft zur Herkunft der Daten umfasst dabei, bei wem die Daten erhoben wurden, aber auch wann und mit welchem Inhalt.

WEITERE INFORMATIONEN

So erreichen Sie uns

Adresse
Aachener Straße 75
50931 Köln
©LR Datenschutz GmbH